LABOR

Untersuchungen des Blutes sind ein wichtiges Mittel, um Krenkheiten zu erkennen.
In meiner Praxis habe ich ein großes Labor, um die für die Urologie wichtigen Blutanalysen selber vornehmen zu können.
Ich lege dabei auf äußerste Präzision und Qualität großen Wert. Die Laborgeräte werden regelmäßig von der jeweiligen Herstellerfirma fachmännisch gewartet und validiert. Es werden gemäß den Vorschriften externe und interne Kontrollen gemacht. Die Abläufe überwache ich persönlich, und die Ergebnisse interpretiere ich, wobei ich sie sorgfältig mit den anderen von mir erhobenen Untersuchungsergebnissen in Beziehung setze. Ich garantiere persönlich eine hohe Qualität der
Laboruntersuchungen.

Die Untersuchungen in meinem Labor beziehen sich auf folgende Bereiche:

1. AUSWERTUNG VERSCHIEDENER SCHNELLTESTS
- Schnelltest mit dem Haemocult-Stuhlbrief. Dieser Test ist, wie jahrelange Erfahrungen gezeigt haben, geeignet, okkultes Blut im Stuhl zu erkennen und damit Darmkrebs anzuzeigen. Bei Patienten unter 45 Jahren sind alle Stuhltests IGeL-Leistungen; bei Patienten über 50 Jahre trägt die Kasse alle zwei Jahre die Kosten für diese Tests (seit Oktober 2002).
- Schnelltest zur Erkennung von Blasenkrebs. Ab dem Alter von 40 Jahren steigt das Risiko von Blasenkrebs. Bei  immer wiederkehrenden Blasenentzündungen, gesteigertem Harndrang, Stechen nach der Blasenentleerung, Brennen beim Wasserlassen, das alles können auch Hinweise auf Blasenkrebs sein. Dieser einfache Urin-Test kann, unter Berücksichtigung der Ausschlußkriterien, Auskunft über einen möglichen Tumor geben.
Alle diese Tests sind einfach zu machen, entsprechen den neuesten Forschungsergebnissen  und dienen einem ersten Hinweis auf eine Erkrankung. Insgesamt sind sie sehr preiswert.

2. BESTIMMUNG VON LABORPARAMETERN

Zuverlässiger als  Schnelltests sind die Hinweise auf Erkrankungen genauer, die direkt aus dem Blut gewonnen werden. Diese Werte werden anhand von
Reaktionen im Blut gemessen, die auf einen möglichen Tumor hinweisen.
       Folgende Parameter können bestimmt werden:
- CEA (Abkürzung für: Carcinoembryonales Antigen). Dieser CEA-Wert weise auf einen möglichen Darmtumor hin, auch wenn er noch nicht blutet und damit noch nicht im Stuhl nachzuweisen ist. Er ist geeignet zur Früherkennung.
- PSA (Prostata-spezifisches Antigen). Der PSA-Wert weise auf das mögliche Vorhandensein eines Tumors in der Prostata hin. Liegt der PSA-Wert über 4, dann wird die regelmäßige Kontrolle dieses Wertes zur Kassenleistung.
- FPSA (freies PSA) ist ein Laborparameter, der genauer ist als das PSA. Bei einem Wert über 4 übernimmt die Kasse die Kosten für die Bestimmung dieses Wertes als zusätzliche Sicherung.
- PROLACTIN. Das Prolactin ist ein Hormonwert, der in der Diagnostik von Potenzschwierigkeiten eine Rolle spielt, sowie bei mangelnder Zeugungsfähigkeit des Mannes und der Frau.
- TESTOSTERON. Das Testosteron ist ein wichtiges Hormon für die Diagnostik von Potenzschwierigkeiten, der Sterilität des Mannes sowie bei Aging-Male (Beschwerden des alternden Mannes).
- TSH (Thyreoideastimulierendes Hormon). Dieser Wert dient der Bestimmung einer Über- oder einer Unterfunktion der Schilddrüse.
- FSH (Follikelstimulierendes Hormon). Es spiegelt die Funktionsfähigkeit des spermabildenden Hodengewebes wieder. Es dient zur Fruchtbarkeitsabklärung.
- LH (Luteinisierendes Hormon). Es stimuliert die Sexualhormone und die Spermienbildung.
- AFP (α-Fetoprotein). Es dient zur Feststellung von Leber- und Hormontumoren.

3. URINZYTOLOGIE

Im Rahmen der Vorsorgeuntersuchungen gegen Blasenkrebs biete ich die Urinzytologie an. Dieser Test untersucht die sich im Urin befindlichen Zellen auf Entartungen hin.

4. SPERMIOGRAMM

       Im Rahmen der Untersuchungen der Sterilität des Mannes führe ich in meinem Labor  Spermiogramme durch. Ein Spermiogramm ist die Untersuchung des männlichen Samens im  Hinblick auf die Zeugungsfähigkeit.

Ich weise darauf hin, daß für alle Laboruntersuchungen Folgendes gilt:Sie gehören in den Bereich der Selbstzahlerleistungen und werden nur dann Leistungen der Krankenkassen, wenn sie im Rahmen der Behandlung einer bereits bestehenden Krankheit
erbracht werden.

Wünschen Sie weitere Informationen? Stellen Sie uns Fragen, wie beantworten sie Ihnen gern.

Labor